Tagesgeld

Tagesgeld 2020 Erklärung · Vergleich · Rechner

Was genau ist Tagesgeld? Tagesgeld ist eine flexible Form der Geldanlage, bei welcher der Anleger einen frei wählbaren Anlagebetrag auf ein sog. Tagesgeld-Konto einzahlt und dieses Guthaben dann mit einem variablen, also unterschiedlich hohen Zinssatz verzinst wird. Ein Tagesgeld Konto wird ausschließlich auf Guthabenbasis geführt. Für Sie als Anleger bedeutet das, dass Sie nur die tatsächlich als Guthaben vorhandene Summe von dem Tagesgeldkonto abheben können.

Es gibt bei einem Tagesgeldkonto keine bestimmten Vorgaben, in welchem Rhythmus und in welcher Höhe Geld eingezahlt wird. So lässt sich monatlich ein fester Betrag auf das Tagesgeld Konto einzahlen oder aber auch nur sporadisch unterschiedlich hohe Summen. Am häufigsten wird ein Einmalbeitrag auf ein Tagesgeld Konto eingezahlt.

Zu beachten ist allerdings, dass sich mit einem Tagesgeldkonto keine Geldgeschäfte tätigen lassen, es können also keine Überweisungen ausgeführt oder Daueraufträge eingerichtet werden.

Für welche Zwecke eignet sich ein Tagesgeldkonto?

Tagesgeld

Viele Anleger nutzen das Tagesgeld Konto für das sog. Abräumsparen. Hierbei wird das am Monatsende noch vorhandene Guthaben auf dem Girokonto automatisch auf das Tagesgeld Konto umgebucht, mit dem Ziel eine höhere Verzinsung zu erzielen als mit dem Girokonto. Anders herum funktioniert es aber auch bei Tagesgeld Konten, die mit einem Girokonto gekoppelt sind, so dass zum Beispiel automatisch Geld vom Tagesgeldkonto auf das Girokonto umgebucht wird, sobald dieses ins Minus rutscht.

Besonders für Unternehmer ist dies eine recht interessante Möglichkeit, die Finanzen im Griff zu behalten. Bei vielen Banken wird ein Girokonto mit nur kleinem oder keinem Zinssatz geführt, so dass man mit einem Tagesgeld Konto etwas höhere Zinsen erhält.

Tagesgeldkonto bei Online Banken

Da Anleger nicht zwangsläufig an ihre Hausbank gebunden sein möchten, wenn sie sich für Tagesgeld interessieren, ist es möglich, sich auch bei anderen Banken geeignete Angebote einzuholen. Die höchsten Tagesgeld Zinsen erhalten Sie im Allgemeinen bei Onlinebanken.

Das Führen eines Tagesgeldkontos ist bei fast jeder Onlinebank kostenlos. Für Einzahlungen oder Auszahlungen fallen keinerlei Gebühren an, unabhängig von deren Anzahl. Da die Zinsen gegenüber einem Sparbuch, welches in den meisten Fällen nur eine recht niedrige Verzinsung aufzuweisen hat, höher sind, ist das Tagesgeld Konto bei einer Onlinebank aus finanzieller Sicht für viele Sparer die bessere Möglichkeit als ein Tagesgeld Konto bei ihrer bisherigen Bank.

Bei manchen Filialbanken erhalten Inhaber von Tagesgeldkonten ähnlich wie bei einem Sparbuch eine Art “Buch”, mit dem sie dann am Bankschalter Abhebungen tätigen können. Das heißt, man ist von den jeweiligen Öffnungszeiten der Bank abhängig. Bei Onlinebanken entfällt dieses Hindernis, denn hier erhält der Sparer in der Regel eine Karte, mit der er an einem Automaten das Geld abheben kann. Alternativ kann man sich das Geld vom Tagesgeld Konto per Online Banking auf sein eigenes Girokonto überweisen.


Sparen mit Tagesgeld

Grundsätzlich ist für die meisten Sparer das Tagesgeld Konto die bessere Alternative zum Sparbuch, wenn sie ihr Geld kurzfristig anlegen möchten und dieses jederzeit verfügbar sein soll. Für längerfristige Geldanlagen stehen andere Sparformen (wie bspw. Festgeld) zur Verfügung, die oft auch eine höhere Rendite versprechen.

Eltern können auch für ihre Kinder schon ein Tagesgeldkonto statt eines Sparbuchs anlegen, auf das sie dann in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Geld einzahlen. Später kann der oder die Jugendliche das Konto eigenständig weiterführen, beispielsweise wenn mit einer Lehre begonnen wird.

Eigenschaften, Zinsen, Leistungen, Vorteile eines Tagesgeldkontos

Da auf das Tagesgeld Konto nicht regelmäßig gleich hohe Beträge eingezahlt werden müssen, bietet sich diese Sparform auch für die jüngere Generation an. Wer nur Lehrgeld bezieht, weiß, wie schnell dieses verbraucht ist, so dass es kaum möglich ist, monatlich feste Beträge in eine Geldanlage einzuzahlen. Flexible Einzahlungen sind mit einem Tagesgeldkonto hingegen kein Problem.

Wenn einmal kein Geld vorhanden ist, muss auch auf das Tagesgeldkonto nichts eingezahlt werden. Gleichsam beugt das Tagesgeldkonto einer zunehmenden Verschuldung unserer Jugend vor, da dieses ja nur auf Guthabenbasis geführt werden darf.

Tagesgeld Angebot

Tagesgeld Kündigung – Hohe Flexibilität

Wenn einmal ein finanzieller Engpass besteht oder eine größere Anschaffung notwendig ist, kann das Geld vom Tagesgeldkonto jederzeit abgehoben werden. Bei einem Sparbuch müssten Sie das Sparbuch erst einmal kündigen, bevor Sie größere Summen als 200 Euro abheben können.

Dies ist in der Regel mit langen Wartezeiten aufgrund der Kündigungsfristen und damit einem verhältnismäßig hohen Aufwand verbunden. Für Selbständige und Freiberufler stellt ein Tagesgeldkonto eine attraktive Ergänzung zum Girokonto dar.


Diese Seite zum Thema Tagesgeldkonto bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 306

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.